Antragsdatenbank - Startseite

 

Willkommen bei der Antragsdatenbank!

 

Detailansicht:

zur Antragstellung

Innovation Grants Geistes- und Sozialwissenschaften

Innovation Grants Humanities and Social Sciences

(2017-01):

For English version please see below


Ziel der Förderung
Die Innovation Grants in den Geistes- und Sozialwissenschaften sollen jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit bieten, den Übergang von der Theorie zur praktischen Anwendung der eigenen Forschung zu realisieren. Sie bieten damit die Möglichkeit, Alternativen zur universitären Karriere zu sondieren. Ziel soll sein, die in der Dissertation gewonnen Erkenntnisse gemeinsam mit außeruniversitären Partnern in innovative und anwendungsorientierte Verfahren, Dienstleistungen oder Produkte zu überführen, um so den Transfer in die Gesellschaft zu vollziehen.

Denkbar wären z.B. die Entwicklung von innovativen:
  • Webtools im Kontext der Digital Humanities
  • Museumsprogrammen, digitalen Ausstellungen
  • Pädagogischen Konzepten, e-Learning-Materialien, Konzepten für Erwachsenenbildung, Schul-büchern, Lehrmodulen für interkulturelle Kompetenz
  • Konzepten zur Flüchtlingshilfe
  • Konzepten zur Politik- und Wirtschaftsberatung (Benchmark– und Vergleichsanalysen, Fallstudien, Erstellung von Kommunikationsplänen für bestimmte Zielgruppen etc.)

Am Ende der Förderperiode soll ein konkretes Ergebnis in Form eines Tools, Programms, Bildungsplans, Beratungskonzepts etc. vorliegen, welches im Rahmen einer wirtschaftlichen Partnerschaft mit Industriebetrieben, öffentlichen Trägern, ehrenamtlichen Gesellschaften oder Ähnlichem entwickelt worden ist.

Förderumfang:
  • Die Innovation Grants werden für ein Jahr mit einer möglichen Verlängerung um ein weiteres Jahr bewilligt. Danach muss das Projekt beendet sein bzw. extern zur Anwendung gebracht werden.
  • Es werden Mittel sowohl für die Stelle der Antragstellerin/des Antragstellers als auch für studentische Aushilfen sowie Investitions- und Sachmittel zur Verfügung gestellt.

Voraussetzung:
  • Die Antragstellung darf frühestens 3 Monate vor bzw. maximal 1 Jahr nach Einreichung der Promotion erfolgen.
  • Das Projekt ist innerhalb von 6 Monaten nach Bewilligung zu beginnen, ansonsten erlischt die Förderung.

Antragsumfang:
  • max. 5 Seiten
  • Detaillierte Beschreibung der Dissertation und der geplanten Umsetzung der dort erzielten Ergebnisse in innovative und anwendungsorientierte Verfahren, Dienstleistungen oder Produkte.
  • Bitte definieren Sie das Ziel Ihres Vorhabens genau und stellen sie die Relevanz und den Nutzen des Projekts heraus.
  • Bitte Bennen Sie außerdem externe Partner.
  • Zeitplan für die Durchführung des Projektes mit Meilensteinen
  • Finanzplan für den Bewilligungszeitraum
  • Darstellung einer möglichen Anschlussfinanzierung, falls zutreffend (ext. Förderprogramme,…) oder weiterführende Perspektiven des Projektes.

Annex:
  • Lebenslauf und Publikationsliste
  • Ein Unterstützungsschreiben der/des betreuenden Professorin/Professors inkl. Bestätigung der Unterbringungsmöglichkeit und Infrastruktur während der Projektlaufzeit.
  • Zwei weitere Unterstützungsschreiben von Fakultätsmitgliedern oder Kooperationspartnern
  • Bitte beachten Sie, dass die Unterschriften der Dekanin/des Dekans und der Institutsleiterin/des Institutsleiters für das Formular ("Erklärung und Informationsblatt", zu finden im internen Bereich der Website der Exzellenzinitiative) benötigt werden.

Auswahlverfahren:
Alle Anträge werden von internen und externen Gutachern mit Blick auf die unten genannten Kriterien beurteilt. Die Vergabe erfolgt über das Rektorat. Die Mittel werden in einem kompetitiven Verfahren vergeben, um sicherzustellen, dass die Projekte über innovatives Potential und gute Realisierungschancen verfügen.

Kriterien für die Vergabe sind:
  • Relevanz, Originalität und Aktualität des Vorhabens
  • Wissenschaftlicher Werdegang der Kandidatin/des Kandidaten
  • Innovationsgehalt des Antrags
  • Anwendbarkeit und Nachhaltigkeit des geplanten Projekts

Bewerbungsverfahren:
  • Halbjährliche Ausschreibung
  • Freischaltung des elektronischen Tools zur Einreichung der Bewerbung: 01.03. und 01.09.
  • Bewerbungsfristen sind jeweils der 01.04. und der 01.10. eines jeden Jahres
  • Start der Finanzierung: spätestens 6 Monate nach Bewilligung durch die Forschungskommission und das Rektorat


Einreichung der Anträge:
Der Antrag ist im elektronischen Tool hochzuladen sowie eine schriftliche Ausfertigungen einzureichen bei:
Exzellenzinitiative
Frau Susanna Hübschmann
Zentrale Verwaltung, Dez. I.4
Wilhelmstr. 5
72074 Tübingen


Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Susanna Hübschmann zur Verfügung.
Email: zukunftskonzept@uni-tuebingen.de
Tel. 07071 - 29 72528.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Aim:
The Innovation Grants in the Humanities and Social Sciences give junior researchers the opportunity to transfer their research results to practical applications. Thus they point out alternatives to the academic career at the university. The goal is to turn results attained from the PhD studies in collaboration with extramural partners into innovative and application oriented proceedings, services and products to enable the transfer of theoretical knowledge to the public this way.

Possible projects would be e.g.:
  • Web tools in the context of digital humanities
  • Museum programs, digital exhibitions
  • Pedagogic concepts, e-learning materials, concepts for adult education, schoolbooks, teaching modules for intercultural competence
  • Concepts for refugee aid
  • Concepts for policy and business consultancy (benchmark analysis, case studies, communication plans for certain target groups etc.)

At the end of the funding period a concrete result is expected in the form of a tool, a program, an education plan, a consulting concept etc. which has been developed in collaboration with industrial companies, public institutions or volunteer societies.

Funding:
  • Funding is available for 12 months. Additional funding for a further year may be granted on request. After this time the project must be finished or have ensured external funding.
  • Funds are available for the junior researcher’s position, student assistants and consumables

Requirements:
  • Applications may be submitted at the earliest 3 months before the end of the applicant’s PhD studies and no later than one year after completion of the PhD thesis.
  • The project must start within 6 months after being approved.

The application must include:
  • max. 5 pages
  • Detailed description of the project as well as of the envisaged practical application.
  • Please give a precise definition of the project’s goal and emphasize the relevance and the benefits.
  • Please list possible external partners.
  • Timetable for the implementation of the project including milestones
  • Financial plan
  • Indication of follow-up funding if applicable (external funding programs…,), further perspectives of the project

Annex:
  • CV and publication record
  • Letter of support signed by the supervising professor confirming that he/ she will ensure the project has the necessary venue and infrastructure during the funding period.
  • Two further letters of support from members oft he faculty or cooperation partners.
  • Please note that signatures of the Dean and the institute’s director are required (Form "Declaration and fact sheet", to be found in the internal section of the website of the excellence initiative)

Selection process:
Applications are reviewed by academic referees and evaluated according to the selection criteria mentioned below. To guarantee that the projects are innovative and feasible the means are awarded in a highly competitive procedure.

Selection criteria:
  • Relevance, originality and topicality of the project
  • The applicant’s academic career
  • Level of innovation
  • Applicability and sustainability of the envisaged project

Application Process:
  • Applications can be submitted twice a year: April 1st and October 1st
  • The electronic application tool will be activated on March 1st, and September 1st
  • Funding begins no later than 6 months after the approval


Submisson of applications:
Applications are to be uploaded into the electronic application tool and in addition, one paper copy is to be submitted to:
Excellence Initiative
Ms. Susanna Hübschmann
Zentrale Verwaltung, Dez. I.4
Wilhelmstr. 5
72074 Tübingen


Any queries about applications can be addressed to Susanna Hübschmann.
E-Mail: zukunftskonzept@uni-tuebingen.de
Phone: 07071 - 29 72528.

________________________________________

zur Antragstellung